Christof Blenkle: Der Mann mit dem Blick fürs Wesentliche

Ein Klick – die eine Aufnahme, die begeistert. Mit Fotografie und der Leidenschaft für dieses Hobby stellt unser Kollege Christof Blenkle das Wesentliche in den Fokus und rückt es ins rechte Licht. Seit 20 Jahren bringt er diesen Blick und seine Talente für die Windhoff Group ein. Das entsprechende Firmenjubiläum konnte er nun gebührend feiern.

Gemeinsam gewachsen

Acht Projekte hat er in seiner Zeit bei uns bereits begleitet. Zwei davon liefen dabei alleine schon über einen Zeitraum von insgesamt zehn Jahren. Da hat man eine Menge gesehen und erlebt. So denkt Christof gerne an seine erste Weihnachtsfeier bei uns zurück. Damals saß man in kleiner Runde mit knapp acht Kollegen an einem Tisch und genoss leckeres Essen und Getränke. Jetzt spielen die Feste mit über 140 Gästen in einer ganz anderen Liga (großes Hotel, Rahmenprogramm, Shuttleservice,…) – beides hat seinen Charme. In seinen Anfängen gab es übrigens auch noch keine Firmen E-Mail-Adresse. Damals lief alles noch über den privaten Mailaccount. Jetzt, 20 Jahre später, kann man sich dies kaum noch vorstellen.

20 Jahre bei windhoff

Fragt man Christof, warum er sich bei der Windhoff Group so heimisch fühlt, gerät er beinah ins Schwärmen. „Die Windhoff Group hat es in den 20 Jahren geschafft, sich dem Wandel anzupassen und sich immer wieder neu zu organisieren. Wir sind vernünftig gewachsen und auch die internen Prozesse sind dabei stets gut strukturiert. Klar, die Betreuung ist oft formaler geworden, aber das muss bei der Unternehmensgröße auch so sein. Niemals hatte ich emotionalen Stress im Job und bin mit „Bauchschmerzen“ zur Arbeit gekommen. Sicherlich läuft im Arbeitsalltag nicht immer alles glatt und es kommt mal zu Fehlern, aber der Umgangston bleibt dabei immer kollegial und jeder hat für den anderen ein offenes Ohr. Darüber bin ich wirklich froh und glücklich.

Natürlich hat man als Consultant auch Kontakt zu Kollegen aus anderen Firmen, die auch mal mehr Geld verdienen. Doch oft habe ich erlebt, wie anderen immense Arbeitspakete aufgebürdet wurden und sie durch den Druck sogar ein Burnout hatten. Dann weiß man, dass es nicht auf den letzten Euro ankommt, den man mehr verdient, sondern welchen Umgang man vom und im Unternehmen erfährt.“ Christof verbindet mit der Windhoff Group nicht allein „nur“ die Arbeit, es ist in vielerlei Hinsicht ein freundschaftliches Verhältnis entstanden – zu den Kollegen, aber auch zur Geschäftsführung.

so sieht mein aufgabenbereich aus

Als Build- & Configuration-Manager (DevOps) ist Christof im Umfeld der Softwareentwicklung bei großen Kunden tätig. Er hat zwar wechselnde Projekte, die Themengebiete ähneln sich jedoch meist sehr. Spaß macht es ihm vor allem, da jeder Kunde andere Schwerpunkte setzt und jedes Projekt so seinen individuellen Charakter erhält. Christof kümmert sich speziell um die Organisation von Datenbanken, die bei der Softwareentwicklung benötigt werden. Oftmals werden die Softwareentwickler dann auch von ihm geschult. Ein weiterer Bereich umfasst das Bauen der Testsoftware im Nightly Build.

Und privat

Neben der Leidenschaft für Fotografie sind Christof und seine Frau übrigens absolut reisebegeistert, wobei es aber nicht immer ferne Länder sein müssen. Wanderurlaube in den Alpen, Dolomiten oder der Pfalz hatten die beiden auch schon auf ihrem Plan und finden „Das Schöne liegt manchmal direkt vor der Haustür“.

Lieber Christof: Wir bedanken uns für deinen Einsatz und freuen uns auf die nächsten 20 Jahre!