windhoffgroup-ai

Projekteinblick – zwischen Tachographen und Radarsensoren

Seit mehr als zwei Jahren gehört Roman als Software Engineer zur Windhoff Group. In dieser Zeit war er bereits für zwei unserer Kunden in Ostwestfalen im Einsatz. Seine Reise startete direkt in einem Softwareentwicklungshaus, das sich auf innovative Lösungen für sicherheitskritische Embedded Software spezialisiert hat. Nach einem halben Jahr folgte das nächste Projekt bei einem Automobilzulieferer, das bis heute läuft.

Wunderbare Erfahrung mit wechselnden Kollegen

Es ist immer wieder eine wunderbare Erfahrung, neue Leute kennenzulernen. Vorher arbeitete ich immer bei ein und derselben Firma, da wechselten die Kollegen nicht häufig. In den Mittagspausen freue ich mich immer über die Erzählungen der Kollegen, unter anderem von einem begeisterten Segelflieger. In der Zeit durfte ich auch das Motor- und Segelfliegen ausprobieren.

windhoffgroup-segelfliegen

Meine Projektzeit verging wie im Flug.

Das erste Projekt

Zusammen mit einem weiteren Kollegen habe ich eine besondere Softwarekonstruktion innerhalb des Entwicklungsprojektes für einen Tachographen (Einsatz im Nutzfahrzeugsektor) entwickelt. Ausgehend vom Ansatz der modellbasierten Entwicklung wurde eine Basis-Klasse mit State Machine aus dem bestehenden Modell abgeleitet, das wir wiederum etwas erweitert haben. Diese Vorgehensweise hilft RAM-Speicher zu sparen, was ausdrücklich vom Kunden gewünscht wurde. Das Ergebnis wurde kompiliert und mit Modultest geprüft. Die Arbeit mit UML-Diagrammen bzw. die modellbasierte Entwicklung ist ein wichtiger Aspekt meiner täglichen Arbeit und diese zu gestalten macht richtig Spaß.

Entwicklung von Radarsensoren

In Ostwestfalen arbeite ich in einem Büro mit Projektleitern, Architekten und anderen Externen. Alle Kollegen in einem Raum zu haben sorgt für einen produktiven Prozess, in dem Aufgaben formuliert und Prioritäten festgesetzt werden. Der Auftrag des Teams ist die Entwicklung von Radarsensoren der nächsten Generation. Mein Task ist dabei, die SPI-Treiber zu ändern. Diese sorgten in der Vergangenheit für einige Schwierigkeiten. Das motiviert mich noch mehr in der täglichen Arbeit. Bei diesem Kunden ist besonders der tägliche freundliche Umgang im Team untereinander hervorzuheben.

Du möchtest gerne mit uns Projekte. Gemeinsam. Entwickeln? Dann bewirb dich auf eine unserer offenen Stellen oder sende uns deine Initiativbewerbung unter jobs@windhoff-group.de zu!