FAQ

Hier fassen wir Fragen, die uns häufiger erreichen, zusammen.
Sie haben weitere Fragen? Lassen Sie uns drüber sprechen!
02542 9559 19 | jobs@windhoff-group.de

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Rund um die Bewerbung

Ist ein Anschreiben ein Muss?

Ein Anschreiben ist bei uns nicht erforderlich, da wir uns anhand Ihres Lebenslaufes einen ausreichenden ersten Überblick über Ihre Fähigkeiten verschaffen können. Sie als Person und Ihr weiteres Know-how lernen wir gerne in einem (persönlichen) Gespräch kennen. Nichtsdestotrotz steht es Ihnen natürlich offen, ein Anschreiben zu verfassen, wenn Sie ergänzende Informationen oder Erklärungen übermitteln möchten.

Was sollte ich beim Lebenslauf beachten?

Wie gerade beschrieben ist der Lebenslauf für uns der wichtigste Teil Ihrer Bewerbung. Wir möchten verstehen, welche Berufserfahrung Sie wo gesammelt und welche Technologien Sie bisher genutzt haben. Damit Sie genug Platz für diese Informationen haben, können Sie irrelevante Angaben wie die Grundschule / weiterführende Schule und weit zurückliegende Fortbildungen entfernen.

Checkliste Lebenslauf

Was sollte ich für das Videointerview beachten?

Virtuelle Interviews sind für uns Routine, da wir so standortübergreifend Bewerber kennenlernen können. Falls es für Sie das erste Interview aus der Ferne ist, machen Sie sich am besten vorab mit der Software vertraut und testen diese mit einem Bekannten. Suchen Sie sich am Tag des Gespräches einen ruhigen Platz, an dem Sie sich konzentrieren und eine halbe Stunde ungestört sprechen können.

Was sollte ich für das Interview vor Ort beachten?

Ein persönliches Kennenlernen ist wichtig, um sich einen ganzheitlichen Eindruck voneinander machen zu können. Abhängig von Ihrem Wohnort findet das Gespräch in unserer Zentrale in Gescher, einer unserer Niederlassungen oder bei Ihnen in der Nähe statt. Wir schauen gemeinsam, was am besten passt, um zeitnah eine finale Entscheidung treffen zu können. Zu dem Gespräch können Sie so kommen, wie Sie sich wohlfühlen. Anzug mit Krawatte bzw. ein Kostüm sind nicht notwendig.

Kann ich mich initiativ bewerben?

Ja, das können Sie gerne! Wir stellen die Personen ein, die uns mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Know-how überzeugen. Das bedeutet, dass nicht zwangsläufig eine konkrete Stelle ausgeschrieben sein muss.

Projekte

In welchen Branchen bin ich tätig?

Es erwarten Sie langfristige Projekte in unterschiedlichen Branchen. Das Windhoff Kowhow steckt u.a. in den Bereichen Automobilindustrie, Consumer Electronics, Erneuerbare Energien, Medizintechnik und Finance. Wir sind Allrounder, die Herausforderungen und Weiterentwicklung durch unterschiedliche Projektbedingungen schätzen.

Wie lange läuft ein Projekt?

Wir sind in mittel- bis langfristigen Projekten tätig, die zwischen 6 Monaten bis hin zu mehreren Jahren laufen. Aus der Projektaufgabe und –laufzeit ergibt sich auch der Arbeitsort.

Arbeitsort

Wo arbeite ich?

Sie arbeiten abhängig vom Projekt in einer unserer Niederlassungen, beim Kunden vor Ort oder mobil von dort, wo Sie arbeiten möchten. Daher sind unsere Stellen deutschlandweit ausgeschrieben.

Reise ich als Consultant viel?

Unsere Consultants aus der BU Business Intelligence arbeiten zu mind. 60 % remote von Zuhause oder in einer unserer Niederlassungen, wenn diese im Tagespendelbereich liegt. Durchschnittlich 40 % der Arbeitszeit findet beim Kunden vor Ort statt, um z.B. Anforderungen aufzunehmen, Meilensteine zu präsentieren und die Ergebnisse zu implementieren. Für diese Zeit bucht unser Backoffice ein Hotelzimmer für die Kollegen, sodass sich diese auf ihre Aufgabe konzentrieren können.

Im Software Engineering und Project Management finden die Projekte vorwiegend in unseren eigenen Niederlassungen oder beim Kunden vor Ort statt. Die Möglichkeit, flexibel zu arbeiten, gibt es ebenfalls. Die Projektverantwortlichen, die gemeinsam mit Ihnen die Projekteinsätze festlegen, setzen alles daran, eine bestmögliche Arbeitsumgebung zu schaffen. Sollte ein Projekt weiter entfernt sein, organisiert das Backoffice die Hotelbuchung oder eine möblierte Projektwohnung für Sie.

Einarbeitung

Wie kann ich mir das Onboarding vorstellen?

In der ersten Zeit werden Sie die Zentrale in Gescher besuchen. Andre Korthues, Leiter Human Resources, wird Ihnen weitere Infos zum Arbeiten bei Windhoff geben und wichtige Dokumente durchgehen. Anschließend machen Sie einen Rundgang durch das Gebäude, sodass Sie Ansprechpartner persönlich treffen. Hierzu zählen z.B. die fünf Geschäftsführer, Ihre Vorgesetzen und weitere Führungskräfte sowie die Kollegen aus der Verwaltung, die Ihnen zukünftig mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Mittagspause ist eine gute Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen und mit neuen Kollegen ins Gespräch zu kommen.

Die fachliche Einarbeitung findet individuell nach Kenntnisstand und Projekt statt. Da wir in unterschiedlichen Branchen mit verschiedenen Technologien arbeiten, möchten wir Sie projektspezifisch vorbereiten. Sobald Sie bereit sind, starten Sie in Ihrem Projekt eigenständig durch. Natürlich stehen Ihnen auch nach der Einarbeitung die Kollegen und Führungskräfte bei Fragen zur Verfügung. Offene Themen können Sie auch bei den regelmäßigen Stammtischen ansprechen, an denen auch die jeweiligen Führungskräfte teilnehmen.

Windhoff DNA

Was ist der Windhoff Spirit?

Trotz der Unternehmensgröße sind wir eine Windhoff-Familie. Das versuche ich auch immer den neuen Kollegen zu vermitteln. Es ist vielleicht nichts Außergewöhnliches mehr, dass wir uns duzen, aber dass man mit dem Chef Witze und lockere Sprüche reißen kann, ist schon besonders. Es ist schön, wenn man sich mit Kollegen zu gemeinsamen Mittagessen trifft oder auch bei Events oder an Schulungstagen zusammenkommt. Es wird Zeit und Geld investiert, damit wir uns austauschen und weiterentwickeln können. – Thomas, seit 10 Jahren im Team

Weitere Einblicke finden Sie in unseren Windhoff-Stories!