Von Kunden gesetzt und geschätzt

Der IT-Dienstleister Windhoff Group aus Gescher feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen.

Dass die Windhoff Group heute als bundesweit renommierter IT-Dienstleister so erfolgreich ist, war bei der Gründung 1997 in dieser Form nicht abzusehen. Geschäftsführer und Gründer Jürgen Kemp erinnert sich an die Ausgangssituation: „Ich war damals Geschäftsführer einer Gronauer Firma, die zu der Windhoff AG in Rheine gehörte. Während dieser Zeit pflegte ich sehr gute Verbindungen in die Niederlande. Es ergab sich ein Austausch mit einem niederländischen Partner im Hinblick auf die Gründung einer IT-Beratung für Softwareentwicklung. Diese sollte in ganz Deutschland aktiv sein.“

Die ambitionierten Pläne stoßen bei den damaligen Entscheidern auf Zustimmung: Die Windhoff Services GmbH (WSS) mit Jürgen Kemp und dem Niederländer Michael Hayes als Geschäftsführer an der Spitze wird gegründet. Die Anfangsjahre sind nicht einfach, aber Durchhaltevermögen und Fachkenntnisse ebnen den Weg zum Erfolg.

Wir sind keine Hasardeure. In unseren Planungen sind wir betriebswirtschaftlich relativ konservativ, dafür aber nachhaltig und vor allem erfolgreich unterwegs.

Jürgen Kemp / Geschäftsführer Windhoff Group

Konstanz zahlt sich aus

Wie dynamisch Wirtschaft sein kann, zeigt sich an den Meilensteinen ab der Jahrtausendwende. 2001 löst sich die WSS von der Windhoff AG als Mutter. 2002 wird der Firmensitz von Gronau nach Gescher verlegt und das Tätigkeitsfeld um den Schwerpunkt Business Intelligence erweitert. Von Beginn an besteht ein Fokus auf die heutigen SAP-Lösungen. „Diese enge Verbundenheit zu SAP ist eine unternehmerische Entscheidung, die immer noch Bestand hat und durchweg erfolgreich ist. Unter anderem wird dies an unserem Status als SAP Gold Partner deutlich”, bestätigt Jürgen Kemp.

Dass die Windhoff Group globale Krisen wie die Terroranschläge vom 11. September 2001, die Dotcom-Blase oder die anhaltende Corona-Pandemie bewältigen kann, hat sie immer wieder bewiesen. Jürgen Kemp sieht verschiedene Gründe für diese Fähigkeit: „Wir sind keine Hasardeure. In unseren Planungen sind wir betriebswirtschaftlich relativ konservativ, dafür aber nachhaltig und vor allem erfolgreich unterwegs.“

Innerhalb der Geschäftsführung verstehen wir uns sehr gut, pflegen ein offenes Miteinander. Das tragen wir in die Belegschaft hinein.

Jürgen Kemp / Geschäftsführer Windhoff Group

Miteinander prägt die Firmenkultur

Seit 2014 tritt die WSS als Windhoff Group auf und ist am neu geschaffenen IT-Campus Gescher zu Hause. Die bisherigen Kapazitäten reichten für die wachsende Windhoff-Familie nicht aus. Tatsächlich wird die Erfolgskurve der Windhoff Group anhand der Personalentwicklung besonders deutlich. Zählte das Team 2002 noch 12 Köpfe, ist es bis heute auf über 200 festangestellte Mitarbeitende gewachsen.

Deren Bedeutung für das Unternehmen ist seit jeher ein zentraler Punkt in der Firmenkultur, die sich vor allem durch einen kollegialen Umgang frei von Hierarchien auszeichnet. „Innerhalb der Geschäftsführung verstehen wir uns sehr gut, pflegen ein offenes Miteinander. Das tragen wir in die Belegschaft hinein.“ Dazu gehören die Veranstaltungen für alle Windhoffler vom Stammtisch bis hin zu großen Events wie dem Sommer- oder Weihnachtsfest. Im Jubiläumsjahr wird es dem Anlass entsprechend ein besonderes Familienfest mit anschließendem Galaabend geben.

Aber auch darüber hinaus kann die Windhoff Group als moderner Arbeitgeber punkten. Nicht umsonst lautet das Motto „Projekte.Gemeinsam.Entwickeln“. Diverse Auszeichnungen als TOP Arbeitgeber belegen den Anspruch, ein optimales Arbeitsumfeld für IT-Spezialisten schaffen zu wollen.

Zukunft bietet Perspektiven

Die von der Windhoff Group angebotenen IT-Lösungen sind künftig weiter gefragt. Das steht für Jürgen Kemp außer Frage: „Da bieten sich in jedem Fall Perspektiven. Die Basis dafür haben wir gemeinsam in den vergangenen 25 Jahren geschaffen. Mit unseren Themen Business Intelligence, Software Engineering und Project Management sind wir von Kunden gesetzt und geschätzt. Darauf lässt sich hervorragend aufbauen.“

Spendenaktion-Ukraine

Nothilfe für Ukraine

Durch den Krieg sind zigtausend Menschen mitten in Europa auf die Hilfe und Solidarität aller Menschen angewiesen. Für die Windhoff Group ist der Einsatz für die Mitmenschen ein zentraler Aspekt der Unternehmens-DNA.

Die Geschäftsführung unterstützt den Vorschlag der Mitarbeitenden, intern Spenden angesichts dieser humanitären Katastrophe zu sammeln. Es wurde ein Konto eingerichtet, auf dem Mitarbeitende des IT-Dienstleisters Gelder für eine spezielle Spendenaktion sammeln. Ein Consultant der Windhoff Group übernimmt die Koordination der Spendengelder. Es werden dringend benötige Waren wie medizinische Produkte gekauft und anschließend mit Hilfe des Vereins Ukrainer in Franken an die ukrainische Grenze transportiert.

windhoff-group-patrick-thoerner

Wir möchten, angesichts des Krieges, so unseren Beitrag zum humanitären Handeln leisten und hoffen auf baldigen Frieden.

Patrick Thörner / Sprecher der Geschäftsführung

Solidarisches Handeln

„Solidarisches Handeln ist gefragt und wir unterstützen diese Aktion initial mit 10.000€“, so Patrick Thörner, Sprecher der Geschäftsführung. „Wir möchten, angesichts des Krieges, so unseren Beitrag zum humanitären Handeln leisten und hoffen auf baldigen Frieden.“

Spende_Windhoff

Spende als Zeichen der Solidarität

Die Windhoff Group unterstützt die Opfer der Flutkatastrophe mit 50.000 Euro.

Windhoff ist da, wenn Hilfe gefragt ist. Mit einer Geldspende über 50.000 Euro an die Aktion „Deutschland hilft“ möchte die Windhoff Group denjenigen finanzielle Hilfe zukommen lassen, die sie in den betroffenen Regionen besonders nötig haben. „Unser Anspruch ist es, gemeinsam Herausforderungen zu begegnen und dies geht über das reine Arbeitsumfeld hinaus. Der Einsatz für Mitmenschen und Mitunternehmer ist ein elementarer Aspekt unserer Unternehmens-DNA. Von daher war es uns als Geschäftsführung wichtig, ein Zeichen der Solidarität zu setzen“, erläutert Markus Brünen, Sprecher der Geschäftsführung.

Markus Brünen_Spende

Der Einsatz für Mitmenschen und Mitunternehmer ist ein elementarer Aspekt unserer Unternehmens-DNA.

Markus Brünen / Sprecher der Geschäftsführung

Positives Signal setzen

Und die Windhoffler senden ein weiteres positives Signal: Intern ist eine eigene Hochwasser-Charity-Aktion ins Leben gerufen worden, die auf großen Zuspruch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestoßen ist. Die dort eingehenden Spenden sollen direkt an Betroffene vor Ort gehen.

Partner des Jahres Windhoff Group

Glänzendes Ergebnis: Windhoff Group von SAP ausgezeichnet

Award geht ins Münsterland: Die Windhoff Group ist Partner des Jahres für den Bereich „Platform&Technologies“ (P&T) von SAP Deutschland. Außerdem ist sie für den Partner Advisory Council nominiert.

Im Rahmen der Diamant-Initiative zeichnet der Softwarekonzern aus Walldorf besondere Leistungen von SAP-Partnern in zwölf unterschiedlichen Kategorien aus. Zu den Preisträgern gehören Unternehmen, die in besonderer Weise zum gemeinsamen Markterfolg beigetragen haben.

Die Windhoff Group erreichte die Top-Platzierung in der Kategorie „P&T“ und setzte sich gegenüber einem starken Feld von Mitbewerbern durch. Markus Brünen, Sprecher der Geschäftsführung, freut sich über die Auszeichnung. Er sieht darin die generelle Ausrichtung des Unternehmens bestätigt: „Es ist ein erklärter Anspruch der Windhoff Group, das bestmögliche Umfeld für Experten aus ihren jeweiligen Bereichen wie zum Beispiel SAP Business Intelligence zu bieten. Der Award spiegelt auf schöne Weise wider, dass wir diesem Anspruch in der Praxis konstant gerecht werden.“

Es ist ein erklärter Anspruch der Windhoff Group, das bestmögliche Umfeld für Experten aus ihren jeweiligen Bereichen wie zum Beispiel SAP Business Intelligence zu bieten.

Markus Brünen / Geschäftsführung

Michael Hornhues, Leitung Consulting Business Intelligence, unterstreicht die enge fachlich-technische Verbindung zu SAP, die über Jahre hinweg gewachsen ist: „Wir konzentrieren uns seit annähernd 20 Jahren exklusiv auf SAP Business Intelligence, sind seit 2008 Gold-Partner bei SAP. Der Award unterstreicht unsere langjährige Expertise rund um die Realisierung von komplexen Projekten mit dem SAP-Data-and-Analytics-Portfolio. Dabei ist es uns wichtig, unsere Kunden bei der dynamischen Entwicklung in diesem Technologieumfeld mitzunehmen und auf ihrem Weg zu neuen Daten- und Analytics-Architekturen eng zu begleiten.“  

Der Award unterstreicht unsere langjährige Expertise rund um die Realisierung von komplexen Projekten mit dem SAP-Data-and-Analytics-Portfolio.

Michael Hornhues / Leitung Consulting Business Intelligence

Erfolgreiche Partnerschaft 

Im Rahmen einer Videobotschaft betonte Alexander Röckle, SAP Head of P&T, die Bedeutung der Windhoff Group als Partner: „Liebe Windhoff Group, herzlichen Glückwunsch zum Diamond Award als Partner des Jahres 2021 für ʻP&Tʼ. Aufgrund eures exklusiven Fokus auf SAP im Bereich ʻData Analyticsʼ und eurer sehr beindruckenden Expertise in diesem Portfolio ist er wirklich mehr als verdient. Dazu kommen zahlreiche gemeinsame Kundenprojekte bei namhaften Kunden und sehr viele tolle Events wie zum Beispiel euer SAP BI Forum. Vielen lieben Dank für die tolle Zusammenarbeit der letzten Jahre.“

Darüber hinaus wurde die Windhoff Group für den Partner Advisory Council nominiert. Diese Nominierung schafft den Zugang zu einem wichtigen Gremium, wenn es um den strategischen Austausch von Partnern mit der Geschäftsführung der SAP Deutschland geht. Sowohl Auszeichnung als auch Nominierung stehen stellvertretend für die Verbundenheit der beiden Unternehmen und ihre erfolgreiche Partnerschaft, die künftig fortgesetzt werden soll.

it-security windhoff achelos

achelos und Windhoff Group kündigen Partnerschaft im Bereich IT-Security an

Methodik- und Management-Know-how trifft auf IT-Sicherheits-Expertise. Individuelle Lösungen für Unternehmen reduzieren einen möglichen Mehraufwand bei der Produktentwicklung.

Insbesondere der IT-Security und zugehörigen Fragestellungen wird häufig zu wenig, beziehungsweise zu spät Aufmerksamkeit gewidmet. Für das Vorhaben kann das wirtschaftlich negative Folgen haben. Im schlimmsten Fall verzögert sich die Markteinführung des Produkts erheblich. Damit es erst gar nicht so weit kommt, bieten die achelos GmbH und die Windhoff Group ab sofort gemeinsame Lösungen an.

Daten- und Informationsschutz sollten im Idealfall von Beginn an mitberücksichtigt werden. Sonst muss im Ernstfall unnötig teurer nachgearbeitet werden.

Marcus Bierhaus / Leitung Project Management Windhoff Group

Vernetzung über Internet nimmt zu

Dazu erläutert Marcus Bierhaus, Leitung Project Management bei der Windhoff Group: „Die Stichwörter an dieser Stelle lauten ‚Internet of Thingsʼ (IoT) und ‚Cloud Computingʼ. Neue Produkte oder Services werden mitsamt ihren Features immer stärker über das Internet vernetzt und können miteinander kommunizieren. Dazu kommen Anbindungen an Cloud-Systeme und vieles mehr. Denken Sie an die Anwendungsvielfalt, die schon heute zum Beispiel im sogenannten Smart-Home-Bereich besteht.“ In den Hintergrund treten bei der Produktentwicklung immer wieder geltende Sicherheitsbestimmungen und Normen.

„Daten- und Informationsschutz sollte aber im Idealfall von Beginn an mitberücksichtigt werden. Sonst muss im Ernstfall unnötig teurer nachgearbeitet werden. Vor diesem Hintergrund bieten wir beispielsweise methodische Unterstützung im Risikomanagement und Analysen zur IT-Security an. Mit achelos als Kooperationspartner für die technische Beratung und Anwendung entstehen zu diesem Thema 360-Grad-Lösungen über den gesamten Entwicklungsprozess hinweg.“

it-security windhoff achelos

Wir helfen, gesetzliche und individuelle Sicherheitsanforderungen in stabile, zukunftsfähige Lösungen umzusetzen.

Carola Schwarzenberg / Mitglied der Geschäftsleitung und Strategic Sales bei achelos

Attraktives Lösungspaket im Angebot

achelos kann durchaus als Pionier bezeichnet werden, wenn es um IT-Security in Verbindung mit IoT geht. So ist Carola Schwarzenberg, Mitglied der Geschäftsleitung und Strategic Sales bei achelos, von der Attraktivität des gemeinsamen Lösungspakets überzeugt: „Hersteller sehen sich heute gestiegenen Anforderungen an die IT-Sicherheit gegenüber. Prozesse, insbesondere in der produzierenden Industrie und in Branchen, die zu den kritischen Infrastrukturen (KRITIS) zählen, werden zunehmend automatisiert. Die hier eingesetzten Technologien und die Verlagerung in die Cloud verlangen ein erhöhtes Maß an Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit. Wir helfen, gesetzliche und individuelle Sicherheitsanforderungen in stabile, zukunftsfähige Lösungen umzusetzen: von der Beratung über ‚Security by Design‘ in unserer Entwicklung bis hin zur leistungsfähigen Kundenlösung. Zusammen mit unserem Partner Windhoff Group betreuen wir Unternehmen ganzheitlich und von Anfang an.“

In den kommenden Wochen soll die Kooperation zur IT-Security zunehmend an Profil gewinnen. Weitere Maßnahmen diesbezüglich sind in Planung.

Mehr Informationen zum Project Management der Windhoff Group gibt es hier.

Neue Windhoff-Kampagne: Besseres Umfeld für IT-Spezialisten

Die Windhoff Group startet ihre Personalmarketing-Kampagne 2021 unter dem Motto „besserbeiwindhoff“. Der IT-Dienstleister setzt auf Neueinstellungen, um den eingeschlagenen Wachstumskurs fortzusetzen.

Die Verantwortlichen für Recruiting und Marketing bei der Windhoff Group wollen sich auf den Lorbeeren der Auszeichnung als Deutschlands bester Arbeitgeber 2020 nicht ausruhen. Ganz im Gegenteil: Die aktuelle Kampagne soll den Arbeitgeber Windhoff Group authentisch beleuchten, wie Benedikt Benninghaus, Leiter Recruiting & Marketing, erklärt: „Insbesondere die von uns gesuchten IT-Spezialisten haben viele Optionen. Allerdings bewerten Bewerber und Bewerberinnen Stellenangebote nicht ausschließlich über harte Faktoren wie Gehalt oder Urlaubstage, sondern auch das Umfeld spielt bei der Entscheidungsfindung eine wichtige Rolle. Genau hier setzen wir mit ʻbesserbeiwindhoffʼ an.“

Jedes einzelne Video macht deutlich, warum die Windhoff Group ein besseres Umfeld für IT-Spezialisten bietet und worauf man bei uns vertrauen kann.

Benedikt Benninghaus / Leiter Recruiting & Marketing

Konkret ist für die Kampagne eine eigene Website ins Leben gerufen worden, deren Inhalte sich vom Gros der sonst üblichen Seiten abhebt. Textblasen gibt es nicht, Inhalte sind bewusst auf das Wichtigste komprimiert. Auf überbordende Anforderungsprofile zu einzelnen Stellen wird beispielsweise komplett verzichtet. Dafür gibt es drei kurze Videos zu sehen. Benninghaus ergänzt: „Das Aufgabenfeld ist der Zielgruppe bewusst. Was uns auszeichnet, möchten wir transportieren. Jedes einzelne Video macht deutlich, warum die Windhoff Group ein besseres Umfeld für IT-Spezialisten bietet und worauf man bei uns vertrauen kann. Das beginnt bei der Unternehmensvision und endet beim täglichen Miteinander.“

Wir wissen um die Bedeutung des familiären Charakters für den Erfolg des Unternehmens.

Markus Brünen / Geschäftsführung
Wachstum mit Maß und Ziel

Neben anderen ist Markus Brünen als Sprecher der Geschäftsführung in einem Video zu sehen. Er unterstreicht die nachhaltige Ausrichtung des Wachstumskurses: „Es ist ein erklärtes Ziel, dass wir in Zukunft weiterwachsen wollen, und dazu benötigen wir neue Windhoffler. Dessen ungeachtet wissen wir um die Bedeutung des familiären Charakters für den Erfolg des Unternehmens. Diesen haben wir bis heute bewahrt und wollen ihn in Zukunft beibehalten.“

Die Kampagne „besserbeiwindhoff“ wird durch einen passenden Content-Mix auf den Webseiten des Unternehmens sowie relevanten Social-Media-Plattformen in den kommenden Monaten präsent sein und authentische Einblicke in das Leben und Arbeiten bei der Windhoff Group geben. Zur Seite der Kampagne geht es hier.

Patrick Thörner in die Geschäftsführung berufen

Der IT-Dienstleister Windhoff Group erweitert die Geschäftsführung. Patrick Thörner wird zum Januar 2021 die Geschäftsleitung der Windhoff Software Services GmbH für Vertrieb, Marketing und Recruiting übernehmen.

Patrick Thörner

Patrick Thörner

„Der Erfolg der Windhoff Group hängt auch maßgeblich von einem erfolgreichen und synchronisierten Vertriebs-, Marketing- und Recruitingteam ab. Über das in meine Person gesetzte Vertrauen bedanke ich mich“, freut sich Patrick Thörner auf seine kommende Verantwortung.

Seit 2013 ist Patrick Thörner als Geschäftsführer der Windhoff Staffing Services GmbH innerhalb der Windhoff Group tätig. Seit 2020 ist der Betriebswirt auch Gesellschafter der Windhoff Software Services GmbH.

Die Entscheidung ist die logische Konsequenz der strategisch erfolgreichen Entwicklung der gesamten Group. Mit Patrick haben wir genau die richtige Person für die Zukunft dafür ausgewählt“, sagt Jürgen Kemp, geschäftsführender Gesellschafter.

Schon 2020 hat die Windhoff Software Services GmbH 100% der Anteile an der Windhoff Staffing Services GmbH übernommen.

Windhoff Group ist TISAX zertifiziert

Windhoff Group ist TISAX zertifiziert

Die Windhoff Group hat das TISAX-Zertifikat erhalten und erfüllt damit den offiziellen Sicherheitsstandard zur Zusammenarbeit von Kunde und Lieferant in der Automobilbranche.

TiSax Result

„Einen einheitlichen Prüf- und Austauschmechanismus ist für uns als IT-Dienstleister für den Automotive-Sektor wichtig.

TISAX steht für „Trusted Information Security Assessment Exchange“ und ist für den sicheren Datenaustausch eine wichtige Voraussetzung. Federführend bei der Entwicklung dieses Standards für Informationssicherheit ist der Verband der Automobilindustrie.

„Einen einheitlichen Prüf- und Austauschmechanismus ist für uns als IT-Dienstleister für den Automotive-Sektor wichtig und bestätigt nochmals unser hohes Niveau der Informationssicherheitsprozesse über die gesamte Supply Chain“, unterstreicht Michael Wulfert, Informationssicherheitsbeauftragter der Windhoff Group.

Das TISAX Zertifikat
Die ENX Association unterstützt mit TISAX (Trusted Information Security Assessment Exchange) im Namen des VDA die gemeinsame Akzeptanz von Information Security Assessments in der Automobilindustrie.Die Bewertungen werden von akkreditierten Prüfungsanbietern durchgeführt, die ihre Qualifikation in regelmäßigen Abständen nachweisen. TISAX und TISAX-Ergebnisse sind nicht für die allgemeine Öffentlichkeit bestimmt.
Für die Windhoff Group haben Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität der Informationen großen Wert. Wir haben umfangreiche Maßnahmen zum Schutz von sensiblen und/oder vertraulichen Informationen ergriffen.
Die Bewertung wurde von dem TISAX Prüfungsanbieter operational services GmbH & Co. KG durchgeführt. Das Ergebnis ist ausschließlich über das ENX-Portal abrufbar.
Die Zertifizierung ist weltweit gültig und wird regelmäßig einem Audit zur Rezertifizierung unterzogen.